Wo kommt der Kaffee her?

Created with Sketch.

Wir arbeiten gemeinsam in Honduras mit einer Gruppe von ausgewählten, zuverlässigen Kaffeebauern, die ihre Fincas in Höhenlagen um die 1300 bis 1500 Meter haben. Neben der Höhe spielen auch die Arabica-Variäteten, die Arbeitsbedingungen und die Anbauweise auf den Plantagen eine ausschlaggebende Rolle. 

Gilt das Angebot für alle Bäckereien?

Created with Sketch.

Wir von Café Loop kennen die Bedürfnisse von Bäckereien. Da wir den persönlichen Kontakt suchen und auch schnell zur Stelle sein möchten, wenn Sie uns brauchen, sind wir vorwiegend in Süddeutschland unterwegs. Gerne liefern wir unsere Kaffeeröstungen auch deutschlandweit. Wir schicken Ihnen dafür auf Wunsch ein Probierpaket.

Wer schult mein Personal?

Created with Sketch.

Ein Training-on-the-Job mit Ihren Mitarbeitern machen Kaffeeexperten und Baristas direkt an Ihren Café-Standorten. Dazu gehört Live Coaching, Effizientes Arbeiten an Stoßzeiten, Ressourcen schonendes Arbeiten, Latte Art Shows zur Nutzung als Marketinginstrument. Auch für die Qualitätssicherung schulen wir Ihr Team.

Gibt es auch spezielle Röstungen?

Created with Sketch.

Wenn Sie eine spezielle Röstung und/oder eine eigene Marke für Ihr Unternehmen haben möchten – kein Thema. Thorsten Heizmann ist unser Mann für die Röstprofilentwicklung, der eine besondere Röstung für Ihre Bäckerei und Ihre Maschinen abstimmt.  Für ein qualitatives und besonderes Geschmackserlebnis wird im Trommelröstverfahren geröstet.

Wie sieht es mit dem Hygienekonzept aus?

Created with Sketch.

Hygiene ist uns sehr wichtig, außerdem garantiert Café Loop von der Rohbohne über die fertige Röstung bis hin zur Verpackung des Röstkaffees langfristig ein durchgängiges HACCP-Konzept. 

Wer ist der Troubleshooter?

Created with Sketch.

Wenn Sie Probleme bezüglich der Kaffeequalität haben, sind wir schnell erreichbar. Gerne übernehmen wir in einem individuellen Servicepaket auch die Wartung und Inspektion unserer La Cimbali Siebträger-Kaffeemaschinen pro Standort und Jahr.

Unterstützt CAFÈ LOOP die Vermarktung?

Created with Sketch.

Für Ihre Bäckereifilialen stellen wir einen Flyer mit Ihrem Adressfeld bereit. Gerne erarbeiten wir mit Ihnen eine Aktion z.B. mit einer Kaffee-Edition zu Weihnachten oder einem „Tag des Kaffees“ oder „Barista-Tag“ in Ihren Filialen. Oder was halten Sie von einer Latte Art Show, die wir in Ihrem Geschäft veranstalten? Für echte Kaffee-Freaks unter Ihrer Stammkundschaft bieten wir auch Barista-Seminare in der La Cimbali-Vertretung Karlsruhe an.

Wie läuft das mit der Lieferung?

Created with Sketch.

Die Kaffeequelle darf nie versiegen. Dafür werden Sie automatisch beliefert. Wir nutzen dabei nachhaltige 5-Kilo-Gebinde, um unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden. 

Was steckt hinter der Nachhaltigkeit? 

Created with Sketch.

Wir handeln auch im Sinne unserer Bauernfamilien in Honduras und agieren nachhaltig in jeder Stufe der Lieferkette und bieten Qualitätsmanagement auf allen Ebenen. Zu unserem Konzept gehört eine wiederverwendbare 5-Kilo Verpackung. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, pro verkauftem Kilo einen gewissen Betrag an soziale Projekte zu spenden.

Wer kontrolliert die Qualität des Kaffees?

Created with Sketch.

Wir kontrollieren durchgehend die Qualität des Röstkaffees. Denn Kunden reagieren empfindlich, wenn sie einmal negativ überrascht werden. Abgesehen davon haben wir auch ein Auge auf die Maschinen, die auf den Kaffee abgestimmt sein müssen. Die Herkunft des Kaffees ist uns bestens bekannt. Wir kennen Farmer und Fincas persönlich. 

Welchen Prozess durchläuft der Kaffee bis er in Deutschland ankommt?

Created with Sketch.

1. Die Ernte

Die reifen Kaffeekirschen werden per Hand geerntet (Picking Methode).

2. Fully Washed 

Die Kaffeekirschen werden nun im Beneficio im „fully washed“-Verfahren weiterverarbeitet.

3. Trocknung

Nun muss die Ernte im Patio langsam und gleichmäßig getrocknet werden.

4. Erste Qualitätskontrolle

Die erste Kontrolle: Der Kaffee wird auf Feuchtigkeit und Geruch geprüft, das erste Cupping erfolgt.

5. Lagerung und zweite Qualitätskontrolle

Die Lagerung unserer Ernteauswahl geschieht unter optimalen Bedingungen für ca. 2 Monate. Zwischendurch erfolgt eine Qualitätskontrolle erneut nach Feuchtigkeit, Geruch und Geschmack.

6. Hulling

Die Hornschale (Parchment) der Kaffeebohne wird entfernt, um es für den Export vorzubereiten.

7. Dritte Qualitätskontrolle

Eine dritte Qualitätskontrolle erfolgt. Der Kaffee wird auf Pilze untersucht und sein Reife- und Feuchtigkeitsgrad geprüft. Ein drittes Cupping findet statt.

8. Screening

Im Screening werden die Bohnen nach Größen für eine bessere Klassifizierung sortiert.

9. Aussortierung der Defekte

Die Klassifizierung und Entsorgung der Defekte erfolgt per Hand.

10. Export nach Deutschland

Der Kaffee wird für den Export in 69 Kilo Jutesäcke verpackt und nach Deutschland exportiert.

11. Lieferung an unsere Kunden

In unserem Lager in Stuttgart liegen die Bohnen nun bereit zur Auslieferung an unsere Kunden.


Mehr Fragen?
Wir beraten Sie gerne persönlich!